Julia Geröcs
Protest I.
2020
Aquarell aus Erdpigmenten (Terra di Siena, Terra Pozzuoli, Zypriotischer gebrannter Umbra) auf handgeschöpftem Papier aus Baumwolle
38 x 56 cm (Blattgrösse)

Julia Geröcs
Protest II.
2020
Aquarell aus Erdpigmenten (Terra di Siena, Terra Pozzuoli, Zypriotischer gebrannter Umbra) auf handgeschöpftem Papier aus Baumwolle
38 x 56 cm (Blattgrösse)

Julia Geröcs

Protest III.
2020
Aquarell aus Erdpigmenten (Terra di Siena, Terra Pozzuoli, Zypriotischer gebrannter Umbra) auf handgeschöpftem Papier aus Baumwolle
38 x 56 cm (Blattgrösse)

Preis für alle 3 Werke:

CHF2.000,00

Julia Geröcs

Lebt in Zürich. Nebst ihren eigenen Projekten arbeitet sie mit dem Videokünstler Gabriel Studerus zusammen als Mitglied des gemeinsam gegründeten interdisziplinären Künstlerkollektivs „Libikooka“.

Studium der Kunstgeschichte und philosophischen Ästhetik in Budapest. Studium der Bildenden Kunst und als Lehrperson für Gestaltung und Kunst in Zürich.

Solo-Performances u.a. im Staatstheater Mainz, OFF Biennale, Budapest, Haus Konstruktiv, Zürich, Le Commun (BAC), Genf (Performance Preis Schweiz).
Produktionen mit Gabriel Studerus u.a. in Casa Maauad, Mexiko-Stadt; Villa Renata, Basel; Atelier Hermann Haller, Zürich, etc.

Julia Geröcs hat sowohl für ihre Solo- als auch ihre kollaborativen Projekte diverse Preise erhalten:
Performancepreis Schweiz, Swiss Art Award 2015, Werkbeitrag Bildende Kunst, Fachstelle Kultur Kanton Zürich, etc.

Ihre Arbeit ist in der Kunstsammlung der Stadt Zürich vertreten.

Links:
www.juliageroecs.com
www.artlog.net